Kurhäuser PALACE
Franzensbad
Ärztliche Pflege & Heilanwendungen & Mineralquellen
00420-354 542 408
Česky English Deutsch

Natürliche Heilressourcen


Entdecken Sie unsere örtlichen natürlichen Heilressourcen. Bei Ihren Anwendungen erleben Sie die Wirkung von Franzensbader Moor, Mineralwasser und heilendem Gas, die alle erstaunlich positive Effekte auf die menschliche Gesundheit ausüben.


Ornament

Moor

Das gesamte Franzensbader Gebiet ist reich an natürlichen Moorvorkommen. Das Moor wird vor allem für Packungen verwendet.

Moorpackungen

  • Während der Packung wird sich ihr Körper intensiv durchwärmen – damit sinkt die Muskelspannung, und die Schmerzen lassen nach. Dazu noch absorbiert die Haut die im Moor enthaltenen Mineralien, die weiter in den Körper eindringen, bei chronischen Entzündungen behilflich sind und zur gesamten Beruhigung des Organismus beitragen.

  • Etwas Interessantes: Das Moor entstand aus dem Schilf, mit dem seit Ende der Eiszeit die gesamte Fläche des Egerer Beckens bewachsen war. Diese Lagerstätte reicherte sich noch mit Mineralien aus den örtlichen Quellen an – meist handelt es sich um Schwefel- und Eisenverbindungen.


Ornament

Mineralwasser

Franzensbader natürliche Mineralquellen haben einen hohen Inhalt an Kohlendioxid, und deswegen sind sie für Kohlensäurebäder und Trinkkuren besonders geeignet.

Kohlensäurebäder

  • Während eines Kohlensäurebads tauchen Sie in angenehm warmes Wasser ein und Ihr Körper absorbiert nach und nach die Kohlensäure. Sie besitzt einen wohltuenden Einfluss auf Ihr Herz und Ihre Gefäße, ist außerdem auch bei chronischen Entzündungen, einschließlich bei Rheuma, behilflich.
  • Wir benutzen das Wasser aus der nahen Neuen Kirchenquelle (Nový kostelní pramen), das wir schonend auf vorgeschriebene 33 bis 34 °C erwärmen.

Trinkkur

  • Direkt im Kurhaus Palace I schenken Sie sich Mineralheilwasser ein, das aus einem Gemisch der Quelle Glauber III und der Neuen Kirchenquelle (Nový kostelní pramen) besteht.

  • Die Trinkkur verfügt über eine ganze Reihe an Heilwirkungen; allerdings ist es wichtig, dass über die Häufigkeit und Menge des getrunkenen Mineralwassers der Arzt entscheidet.


Ornament

Heilgas

Kohlendioxid wenden wir nicht nur bei Mineralbädern an, sondern auch bei trockenen Kohlensäurebädern und Gasinjektionen.

Trockenbäder

  • Bei einem Trockenbad wickelt man Sie bis zur Hüfte oder bis zum Hals in einen „Sack“, der mit Kohlendioxid (CO2) gefüllt ist. Das Gas wirkt wohltuend auf das Gefäß- und Nervensystem, wie auch bei Diabetes und Osteoporose. Während der Anwendung entspannen sich die Muskeln, die Schwellungen treten zurück; Probleme mit Cellulite, Migräne und Schlaflosigkeit werden positiv beeinflusst und das Heilgas gibt sogar sexuellen Appetit zurück.

    Es ist von Vorteil, dass auch diejenigen diese Anwendung absolvieren können, für die ein klassisches Bad z. B. aufgrund von Krampfadern nicht günstig wäre.

Gasinjektionen

  • Wir applizieren die Injektion mit Kohlendioxid unter die Haut. Das Gas breitet sich dort aus, verbessert die Durchblutung des gesamten Bereichs und entspannt dadurch die Muskelkrämpfe. Es darf aber nicht bei Klienten angewendet werden, die Blutverdünnungsmittel einnehmen.

 

KURAUFENTHALT ANFRAGEN